Endlich wieder bergauf!

Nach langer Verletzungspause kann ich endlich wieder trainieren ohne Schmerzen in den Fingern. Endlich kann ich mich wieder in Form bringen, trainieren und platt mach ohne am nächsten Tag mit steifen, schmerzenden Finger aufzustehen. Endlich kann ich wieder positiv auf die Saison im Frühjahr 2016 blicken und an die Realisation alter Projekte denken 🙂
Im vergangen Herbst habe ich viel gearbeitet. Boulder- und Routenschrauben quer durch Deutschland für den kommerziellen Kletterhallenbetrieb, verschiedenste Wettkämpfe wie die Hardmoves in Darmstadt und Heidelberg, die Sächsischen Meisterschaften am Seil in Dresden, Inspektionen und ein Boulderworkshops für Routenbauer im Boulderhaus in Heidelberg, der mir sehr viel Spaß gemacht hat.

Boulder workshop "Boulderhaus Heidelberg", November 2015

Boulder workshop „Boulderhaus Heidelberg“, November 2015

Trotz allem hatte ich aber immer noch die Möglichkeit, Zeit mit meiner Familie und meiner immer größer werdenden Tochter Paula zu verbringen, die mir sogar manchmal schon beim Routenbau hilft (mit ihrer Lieblingsfarbe versteht sich :-)).

Die neue Generation an Routenbauer :-)

Die neue Generation an Routenbauer 🙂

Auf Fahrradtour mit meinen Mädels

Auf Fahrradtour mit meinen Mädels

Unser treuer Begleiter: Qerridoo Speedkid 2

Unser treuer Begleiter: Qeridoo Speedkid 2

Jetzt, zum Jahresende werden wir vorerst nach Freiburg auf eine Hochzeit fahren und danach die Weihnachtsfeiertage mit Miris Familie verbringen.
Im Anschluss geht es weiter ins wunderschöne Tessin zum bouldern.

In diesem Sinne wünsche ich allen besinnliche Weihnachtfeiertage, leckere Plätzchen, einen guten Rutsch ins neue Jahr sowie ein gutes, erfolgreiches und vor allem verletzungsfreies Jahr 2016

Schule des Lebens, Ticino, Switzerland

Schule des Lebens, Ticino, Switzerland

Did you like this? Share it:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.